Homefront 2: Crytek erklärt Situation nach THQ-Verkauf

0
Posted 29. Januar 2013 by Dennis Schubert in News
 
Homefront 2: Crytek erklärt Situation nach THQ-Verkauf
Homefront 2: Crytek erklärt Situation nach THQ-Verkauf


Der Verkauf des Spiele-Publishers THQ in der vergangenen Woche sorgt bei vielen Konkurrenten für Jubel, Trubel und Heiterkeit, denn plötzlich standen die gesamten Game-Rechte und -Projekte des Unternehmens zum Verkauf. Crytek beispielsweise sicherte sich nun auch die Rechte an dem Spiel „Homefront 2“, an dem das Entwickler-Team nun schon einige Zeit arbeitet. Aber wie wird es jetzt weitergehen?

Diese Frage dürfte vielen Fans wohl auf den Lippen liegen: “Wie genau geht es weiter?”. Cryteks General Manager Nick Button-Brown hat sich diesbezüglich in einem Interview gegenüber VG247 geäußert und die Lage einmal etwas genauer erklärt:

“Im schlimmsten Fall hätte diese Situation für uns bedeutet, dass diese ganze Arbeit einfach umsonst gewesen wäre, daher wollten wir die Marke kaufen, um sicherzustellen, dass das Team das Spiel fertigstellen kann, das sie machen wollten.” so Button-Brown nach der THQ-Auktion.
“Wir haben immer an das Potential dieser Marke geglaubt und werden das auch weiterhin tun. Aus diesem Grund haben wir ja auch überhaupt erst zugestimmt, daran zu arbeiten. Für uns ist es nun also von Vorteil, die Kontrolle über das Schicksal dieser Marke zu haben.”

Selbstverständlich drängt sich einem da doch die Frage auf, wie genau es nun mit der Story an sich aussieht, denn rein theoretisch kann das Spiel nun dahingehend geändert werden, wie es Crytek gerne hätte – ganz nach dem Motto: “Große Macht, große Verantwortung.” Auch hier weiß der Entwickler gekonnt zu beruhigen.

“Cryteks Fokus entspricht weitestgehend dem von THQ – wir wollen das bestmögliche Spiel daraus machen. Es wird also nicht allzu viele Auswirkungen auf den Entwicklungsprozess selbst haben. Dennoch könnten wir vielleicht den Release-Termin ändern, den wir bis jetzt noch nicht angekündigt haben, und einen anderen Termin wählen, den wir jetzt ebenfalls noch nicht ankündigen werden.”

Erste Details zum Spiel an sich sollen zu gegebener Zeit präsentiert werden. Vorerst wolle man jedoch den Papierkram hinter sich gebracht haben, bevor es dann weitergeht.

homefront-art_1280-0_cinema_640-0
Picture 1 of 3

(Quelle)

Homefront (uncut) (Computerspiel)
Erscheinungsdatum: 15. March 2011
Plattform: Windows 7, Windows Vista, Windows XP
Version: Standard

UVP: EUR 19,99
Preis: EUR 5,55
33 Angebote erhältlich ab EUR 0,90